• 1

Aktuelles aus der Jugend

Jugendgroßübung Samstag, 14.07.2019

Achtung wir Üben hieß es beim Katastrophenschutzzentrum (KATS-Zentrum) des BRK, wo sich alle Jugendfeuerwehren der Stadt Fürth und die Rettungshundestaffel (RHS) Franken e.V. zur alljährlichen Jugendgroßübung eingefunden haben. Nach kurzen Begrüßungsworten der Stadtjugendwarte ging es auch schon mit der ersten Übung los.
Insgesamt hatte jede Gruppe vormittags 3 Übungen zu absolvieren.

Weiterlesen

Jugenddienst Samstag, 06.07.2019

Nachdem das Thema Technische Hilfeleistung bei den letzen Jugenddiensten relativ zu kurz kam, stand es dieses Mal im Mittelpunkt. Zusammen wurde erarbeitet was bei einem Verkehrsunfall zu beachten ist und welche Maßnahmen zuerst getroffen werden sollten.
Anschließend wurde das Ganze an einem Übungsfahrzeug in die Praxis umgesetzt. Angenommen wurde, dass eine Person unter einem Auto eingeklemmt ist. Zunächst haben die Jugendlichen den PKW, durch abziehen des Schlüssels und betätigen der Handbremse, gesichert. Während die einen das Fahrzeug mit Rüstholz unterbauten, hat der andere Teil die Hebekissen samt Zubehör vorbereitet. Dann wurde das Auto, bei stetigem Unterbauen mit dem Rüstholz, mittels Hebekissen angehoben. Zum Abschluss des Jugenddienstes gab es noch eine Einweisung auf die Handfunkgeräte als Vorbereitung für die anstehende Jugendgroßübung.

Jugenddienst Montag, 03.06.2019

Bei diesem Jugenddienst wurden die Grundtätigkeiten zum Thema Löschangriff wiederholt. Dazu haben sich die Jugendlichen gegenseitig die wichtigsten Armaturen zur Wasserentnahme, Wasserförderung und Wasserabgabe erklärt. Zum Abschluss bauten die Jugendlichen einen Löschangriff mit Wasserentnahme aus einem Überflurhydranten und Wasserabgabe über ein C-Hohlstrahlrohr auf.

Jugenddienst Montag, 08.04.2019

Begonnen hat der Jugenddienst mit dem Thema Fahrzeugkunde.
Aufgabe der Jugendlichen war es den Lagerplatz verschiedener Gerätschaften auf den Löschfahrzeugen zu bennen ohne dabei hinter die Rollläden zu schauen. Nach der Denkarbeit ging es mit dem Spiel „Schlauchflechten“ weiter, bei dem vor allen Kommunikation im Team erforderlich war. Zum Abschluss des Abends gab es noch eine kleine Übung bei der simuliert wurde, dass eine Baumgruppe in Brand geraten und ein Wanderer unter einem herabgefallenen Ast eingeklemmt war.
Die Übung wurde von den Jugendlichen souverän abgearbeitet.

Jugenddienst Montag, 25.03.2019

Mit dem Löschgruppenfahrzeug und dem Mannschaftstransporter ging es auf das Gelände eines ehemaligen Möbelhauses. Dort bekamen die Jugendlichen die Möglichkeit sich eine Brandmelderzentrale von Nahem anzuschauen.
Durch ein Feuerwehr-Anzeigetableaus erfährt die Feuerwehr, welcher Brandmelder, z.B. ein Rauchmelder, wo ausgelöst hat. Nachdem anhand einer Laufkarte ein Rauchmelder im Gebäude gefunden wurde, haben die Jugendlichen erfahren was ein Wandhydrant ist. An einem Wandhydranten ist meist ein Anschluss montiert, an dem die Feuerwehr ihre Schläuche anschließen kann und diese nicht durch das Treppenhaus verlegen muss. Zum Abschluss durften die Jugendlichen noch einen Blick auf den Wassertank in der Sprinklerzentrale werfen. Durch Sprinkler wird ein feiner Wasserstrahl von der Decke abgegeben, sobald eine Auslösetemperatur von ca. 30 °C über der zu erwartenden Raumtemperatur erreicht wird.